Home

Ich über mich

Was bisher geschah...

Musik

News

 

Ich über mich...
Geboren wurde ich im Oktober 1961 in Peine, Niedersachsen. Seit damals ist sooo viel passiert, dass es mir zu aufwändig ist meine "Story" hier komplett einzupflegen. Desegen gibt's nur diese kurze Übersicht über die neuere Vergangenheit und eine "Kurzhistorie" unter "Was bisher geschah..."

Seit Frühjahr 2003 lebe und arbeite ich in der Oberpfalz, 20km nördlich von Regensburg. Ich bin verheiratet und habe einen inzwischen erwachsenen Sohn, allerdings lebe ich getrennt vom Rest meiner Familie... - weil's besser ist.

Beruflich war ich bis Juni 2009 im Management eines amerikanischen Konzerns tätig und für die Bereiche 'Business Development', 'Vertrieb' und 'Sonderprojekte' zuständig. Von Juni 2009 bis März 2012 nutzte ich meine Freizeit und fokussierte mich endlich einmal wieder auf meine Hobbies.
Seit März 2012 arbeite ich wieder in der alten Branche als Sales Director Deutschland für eine internationale Company.

Mein ältestes und vielleicht wichtigstes Hobby ist die Musik. Ich höre nicht nur viel Musik, sondern "mache" in meinem kleinen Homestudio auch meine eigenen Songs.
Inzwischen haben sich etliche Gitarren, E-Bässe, ein paar Keyboards nebst diversem anderen Equipment angesammelt. Das alles aufzuführen, würde allerdings den Rahmen hier sprengen. Alles weitere findet ihr deshalb in der Sektion "Musik".

Weitere Hobbies sind Lesen (gute SF und Wissenschaftsbücher), Fotografieren (Canon EOS 40D und EOS 350D mit inzwischen diversen Objektiven und Zubehör), Sport (Inlinern, Laufen und Biken), Computer und Leute kennenlernen...

Auch mein politisches Interesse ist deutlich gewachsen, seit ich 2009 aus der beruflichen "Tretmühle" ausgestiegen bin. Ich habe nun mehr Zeit zu verfolgen, was in der Welt um uns herum passiert und dieses Wissen macht mich zunehmend kritischer und wacher und auch engagierter.
Inzwischen wundere ich mich über fast gar nichts mehr und bin wohl das, was man verharmlosend einen "Wutbürger" schimpft! Meine persönliche Meinung zum Stand unserer Politik und Parteienlandschaft drückt folgendes im Internet gefundenes Plakat perfekt aus:

Nur zur Erinnerung sei hier noch einmal Paragraph 20 des Grundgesetzes zitiert, der einem verantwortungsbewußten Bürger keine andere Wahl als die des Widerstands läßt!

§20;1: Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

§20;2: Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

§20;3: Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

§20;4: Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

 

Im Sommer 2004 habe ich meine Hobbies um motorisierte Zweiräder erweitert...
Was damals ganz simpel mit einem 50ccm Roller begann, hat sich in der Zwischenzeit zu einer schwerwiegenden "Infektion" entwickelt und Ende März 2009 zum Erwerb einer neuen BMW R1200RT geführt - inzwischen stehen zwei Motorräder neben meinem kleinen Roller...


Mehr Fotos zu meiner Zweirad-Infektion findet ihr unter NEWS / Fotoalbum...   ;o))

Weitere Merkmale, die hilfreich sind, um mich in eine Schublade "einsortieren" zu können sind:

-  Ich bin Vegatarier und esse nichts, was getötet werden muss. Dazu gehört    auch, dass ich keine Fertigprodukte zu mir nehme, die in irgendeiner Weise    tierische Bestandteile (tierische Fette oder Gelantine) enthalten.
-  Ich lebe seit Jahren hervorragend ohne Fernseher!
-  Ich liebe trockene Fachbücher und Simulations-Software, vor allem der    Microsoft Flugsimulator begleitet mich jetzt schon seit mehr als 20 Jahren.
   Ich fliege on- und offline sogar "mein eigenes" Flugzeug...   ;-)

Tja, und das ist gleichzeitig die Überleitung zu meinem neuesten und gleichzeitig ältesten Hobby/Interesse/Leidenschaft... - der Fliegerei.
Schon als kleiner Junge hatte ich ein riesiges Interesse an Flugzeugen und auch der Raumfahrt und habe immer davon geträumt selbst zu fliegen.
Nach der Schule war dies auch meine mit großem Abstand größte Motivation zur Bundeswehr zu gehen mit einem klaren Ziel: nur als Pilot und Offizier.

Nun, dieses Ziel hatte ich zwar zwischenzeitlich erreicht und auch die Hubschrauber-Grundausbildung erfolgreich absolviert, dann mußte ich aber 1985 einsehen, dass ich mittelfristig weder mit der sich verändernden Bundeswehr noch mit der sich noch stärker negativ verändernden politischen Landschaft kompatibel war und ich einen längeren Bundeswehrdienst nicht mit meinem Gewissen und meiner Ehre vereinbaren konnte...

Im Sommer 2010 entschloss ich mich, es mit der Fliegerei doch noch einmal zu versuchen und im Oktober 2010 begann ich mit schon mit der Ausbildung. Zuerst wurde bis Dezember für die Funklizenz gebüffelt und Mitte Dezember in München die Prüfung bestanden.
Im Januar ging es weiter mit der theoretischen Ausbildung und am 23. März hatte ich auch diese Prüfung erfolgreich absolviert.
In der Zwischenzeit hatte ich sowohl meine medizinische Tauglichkeit bescheinigt bekommen als auch sämtliche behördlichen Überprüfungen erfolgreich absolviert.


Im April begann dann die praktische Flugausbildung und nach 39:26 Stunden in der Luft, 45:14 Stunden Blockzeit (45 Stunden sind das Minimum um zur Prüfung zugelassen zu werden) und 219 Landungen habe ich am 27. Juli 2011 dann meine praktische Flugprüfung bestanden - nach einem 1:45h Stressflug. Am 29. Juli 2011 wurde meine Privat-Pilotenlizenz gemäß JAR-FCL (PPL A) für einmotorige Flugzeuge bis 2.000kg maximalem Abfluggewicht ausgestellt und nun - yeeeeaaaahhhh - bin ich wieder im Himmel...

Danach ging der "Wahnsinn" weiter... - im Herbst 2011 machte ich noch die Einweisung und Berechtigung für unsere "große" Vereinsmaschine, eine Piper PA28-181 mit recht komplexer Avionik (Autopilot, Garmin 430, Stormscope, GraphicalEngineMonitor, etc.) und das BZF1, das Funksprechzeugnis für Flugfunk auf Englisch.
2012 begann mit der Language Proficiency Prüfung, gefolgt mit viel Herumfliegerei, insgesamt fast 70 Stunden, mehr als im Jahr der Flugausbildung...
Im Herbst 2012 habe ich dann das AZF gemacht, das Funkzeugnis für die "großen" (Instrumenten-)Flieger, und die Nachtflugqualifikation in einem Lehrgang auf dem Heeresflieger-Flugplatz Niederstetten in Baden-Würtemberg erflogen.
Im Frühjahr 2013 folgte dann die höchste Pflegestufe...  
Ich habe die Berechtigung für komplexe Flugzeuge mit Einziehfahrwerk und Verstellpropeller erworben und mir ein eigenes Flugzeug gekauft... - einen "Porsche der Lüfte", eine Mooney M20F mit IFR-Zulassung, Baujahr 1966, einem 5,9L Motor mit 200PS, Einziehfahrwerk und Verstellpropeller...  

Das ist irgendwie mehr als einen Traum zu verwirklichen, ich hätte mich früher nicht einmal getraut von sowas zu träumen...

That's it for the moment...- stay tuned and more infos will follow some day...

Bernd

 

Top